Messungprojekte und Analysen

Durchführung von Messprojekten und Analysen zur Stromeffizienz. Auf Wunsch des Auftraggebers Publikation der Resultate in Print- und elektronischen Medien.


Projekte



LED-Lampen-Test (2010 - 2015)

Seit kurzem sind am Markt LED-Lampen erhältlich, die in ihrem Look herkömmlichen Glühlampen sehr ähnlich sehen. Viele kleine LEDs werden in Reihe geschaltet und analog den Glühfäden von Glühlampen in einem Glaskolben aufgespannt. Das abgegebene Licht ist dem Glühlampenlicht sehr ähnlich, die angegebene Energieeffizienz mit bis zu 140 Lumen pro Watt sehr hoch. Ab Beginn der Lichtsaison im Herbst 2015 wurden diese sogenannten Filament- oder Faden-LED-Lampen in zahlreichen Schweizer Läden (inkl. Migros und Coop) angeboten.

Mit einem Messtest sollte ermittelt werden, ob diese Lampen halten können, was auf der Verpackung steht. Dabei wurden 8 Produkte (plus eine LED-Standard-Lampe als Referenz) von verschiedenen Herstellern auf Energieeffizienz, Farbwiedergabequalität, Lebensdauer und Schaltfestigkeit im Labor des VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitutes in Offenbach (D) getestet.

Auftraggeber: Schweizer Fernsehen Kassensturz, Bundesamt für Energie, Elektrizitätswerke des Kantons Zürich


> Video ansehen (13.10.2015)


Betrieb ausserhalb der Nutzungszeit (BaN) (2011, 2012)
Der Stromverbrauch von Gebäuden steigt trotz Anstrengungen zur Energieeffizienz weiter an. Davon ist insbesondere der Anteil des Verbrauchs ausserhalb der Nutzungszeit betroffen. In einer Grobanalyse (2011) von 78 grösseren Gebäuden (Schulen, Büros, Pflegeeinrichtungen) wurde festgestellt, dass im Mittel 55% des Stromverbrauchs ausserhalb der eigentlichen Nutzungszeiten verbraucht wird. Eine Detailanalyse (2012) an einem konkteren Objekt zeigt auf, für welchle Geräte wieviel Strom ausserhalb der Nutzungszeit verbraucht wird.

Auftraggeber: Amt für Hochbauten der Stadt Zürich

> Download Bericht 2011 (pdf, 208 kB)

> Download Bericht 2012 (pdf, 1.6 MB)
 


Qualitätstest Präsenzmelder (2012)

Viele Beleuchtungsanlagen werden heute mit Präsenzmeldern (PIR) versehen. Gemäss Herstellerangeben können damit Energieeinsparungen bis zu 50% erzielt werden. Praxiserfahrungen lassen aber vermuten, dass die effektiven Einsparungen geringer sind. In einem Messprojekt an der Hochschule Luzern wurden 11 häufig eingesetzte Präsenzmeldern auf Energieverbrauch, Erfassungsqualität und Bedienerfreundlichkeit untersucht. Die Analyse bestätigt die Praxiserfahrungen: V.a. im Bereich der Tageslichterfassung können die meisten PIRs die Erwartungen nicht erfüllen.


Auftraggeber: Amt für Hochbauten der Stadt Zürich, Schweizerischer Ingenieur- und Architektenverein SIA
 
> Download Bericht (pdf, 1.1 MB)

  


LED-Korridorbeleuchtung (2011)

Im Verwaltungszentrum Werd der Stadt Zürich wurde versuchsweise eine Korridorbeleuchtung von Leuchtstofflampen auf LED umgebaut und gleichzeitig die Verzögerungszeiten der Präsenzmelder von 10 Minuten auf 1 Minute reduziert. Nach 4-monatiger Messzeit ergab sich eine Stromeinsparung von über 80% zwischen der bisherigen (als optimal geltende) Leuchtstoff-Technik gegenüber der neuen Installation mit LED.
eLight GmbH hat das Projekt konzipiert, die Messungen durchgeführt und anschliessend ausgewertet. Leuchten und Elektronik stammen von der Firma Zumtobel.

Auftraggeber: Amt für Hochbauten der Stadt Zürich

> Download Bericht (pdf, 346 kB)


Qualitätskriterien der LED-Beleuchtung (2009)
Auf der Basis von Expertenbefragungen, Internetrecherchen und Workshops mit Fachleuten wurde der aktuelle Stand des Wissens zum Thema „LED-Beleuchtung“ aufgearbeitet.
Im Fokus stehen neben diversen Qualitätskriterien v.a. die Aspekte Energieeffizienz, Lichtqualität und Lebensdauer.
eLight GmbH hat das Projekt geleitet, die Recherchen, die Befragungen der Experten und die Workshops durchgeführt sowie den Schlussbericht verfasst.

Auftraggeber: Bundesamt für Energie

> Download Bericht (pdf, 746 kB)
 


Präsenzmelder-Test in Schulhäusern der Stadt Zürich (2007 – 2008)
In 11 Schulhäusern der Stadt Zürich wurden die effektiv erreichbaren Energieeinsparungen durch Präsenzmelder und Tageslichtsensoren (PIR) untersucht. Dazu wurden insgesamt 46 Leuchten mit Lichtsensoren und Datenloggern versehen und während 6 Monate kontinuierlich gemessen.
eLight GmbH hat das Projekt konzipiert, die Messgeräte evaluiert, die Messungen durchgeführt und ausgewertet. Das Resultat zeigt, dass viele PIRs nicht die erwarteten Einsparungen bringen.

Auftraggeber: Amt für Hochbauten der Stadt Zürich

> Download Bericht (pdf, 746 kB)

 


Sparlampentest (2003 und 2007)
Um die Qualitätsunterschiede von Sparlampen aufzeigen zu können, wurden 14 Lampentypen auf verschiedene Qualitätskriterien geprüft. V.a. im Hinblick auf Lebensdauer und Schaltfestigkeit kamen beim Test sehr unterschiedliche Resultate zu Tage.
eLight GmbH hat das Projekt konzipiert, die Messungen ausgewertet und in der Fernsehsendung Kassensturz vorgestellt. Die Firma Arcotronic AG hat die Messinstallation aufgebaut und die Messungen durchgeführt.

Auftraggeber: Schweizer Fernsehen Kassensturz, wwf.
Patronat: Schweizerische Agentur für Energieeffizienz S.A.F.E.

> Download Bericht (pdf, 469 kB)
>Video ansehen (30.10.2007)

 

eLight gmbh // schaffhauserstrasse 34 // ch-8006 zürich // +41 44 273 08 62 // sg@elight.ch